PPA-Newsflash Mai 2022 – powered by ContextCrew Neue Energie

veröffentlicht am 09.05.2022
PPA Newsflash Mai 2022 by Context Crew

10 TWh Stunden – das sind fast fünf Prozent des deutschen Stromverbrauchs. Und diese Menge an Strom aus erneuerbaren Energien will der Projektierer BayWa r.e. in einem europaweiten Tender ausschreiben. Das Unternehmen spricht von einem „Wendepunkt für den PPA-Markt“. Im Herbst soll die Ausschreibung stattfinden, die Ausschreibungsbedingungen werden gerade ausgearbeitet. 

BayWa r.e. gehört zu den aktivsten Playern in Sachen PPA in Europa, das gilt auch für die norwegische Statkraft-Gruppe. Mit dem Automobilzulieferer ZF hat Statkraft jetzt ein „Cross-Border-PPA" vereinbart. In diesem und im nächsten Jahr wird ZF Strom aus einem Windpark in Spanien beziehen, um ZF-Standorte in Deutschland zu versorgen. Konkret geht es um 100 GWh im laufenden und 150 GWh im kommenden Jahr, die in Form einer Bandlieferung als Baseload zur Verfügung gestellt werden.

Derweil hat der PPA-Preisindex PEXA Germany Composite des Schweizer PPA-Dienstleisters Pexapark die Marke von 100 €/MWh überschritten. Für den 2. Mai meldet Pexapark einen Wert von 108,46 €/MWh. Das ist doppelt so viel wie noch im September 2021. 

Update aus dem PPA-Dossier von ContextCrew Neue Energie: 

Das PPA-Dossier von ContextCrew Neue Energie ist die Plattform für sämtliche PPA-relevante Entwicklungen rund um langfristige Stromabnahmeverträge. Die tagesaktuellen Entwicklungen werden zeitnah in das Dossier eingearbeitet, das wiederum den Kontext für die aktuelle Nachricht bereitstellt. Über den Digitalpass PPA können die PPA-Inhalte der ContextCrew ohne Abobindung genutzt werden. Mehr hierzu unter www.contextcrew.de/ppa/.

Quelle : wind-turbine.com