PPA-Newsflash April 2022 – powered by ContextCrew Neue Energie

veröffentlicht am 07.04.2022
PPA Newsflash April 2022

19 Gigawatt an Projekten im Bereich erneuerbarer Energien sind im vergangenen Jahr im Rahmen langfristiger Stromabnahmeverträge finanziell abgesichert worden. Nach Analysen des Beratungshauses enervis wurde damit das Vorpandemieniveau wieder erreicht. Während Spanien bei der Photovoltaik mit 6,8 Gigawatt die Nase deutlich vorn hat, ist in Großbritannien das Thema PPA für die Offshore-Windenergie hoch im Kurs: Mit 2,7 GW Offshore-Wind hat das Land die europäische Konkurrenz in Sachen PPA bei der Windenergie auf dem Meer weit hinter sich gelassen. 

Deutschland kommt den Analysen zufolge auf einen förderfreien Zubau von rund 2 GW im Jahr 2021. Hiervon entfallen 1,33 GW auf die Windenergie und 0,64 GW auf die Photovoltaik. Im neuen Jahr lässt sich aus den Daten der Bundesnetzagentur abschätzen, dass der förderfreie PV-Zubau im Januar und Februar bereits bei 0,2 GW liegt. Weitere Groß-Projekte befinden sich in der Pipeline und werden in den kommenden Monaten an den Start gehen.

Update aus dem PPA-Dossier von ContextCrew Neue Energie: 

Mehr Informationen zu den enervis-Analysen und vielen weiteren Entwicklungen und Projekten rund um das Trendthema PPA finden sich im PPA-Dossier von ContextCrew Neue Energie. Was es mit dem Dossier auf sich hat und wie der Digitalpass PPA als Zugang zu den Dossier-Inhalten gebucht werden kann, erläutern wir unter www.contextcrew.de/ppa/.

Quelle : wind-turbine.com