Über uns

  • Adresse:
    4200 Wildwood Parkway
    GA 30339 Atlanta
    Vereinigte Staaten von Amerika

Jetzt Anbieter kontaktieren

Beschreibung

Die Geschichte des Unternehmens General Electric reicht bis in das Jahr 1876 zurück, als der US-amerikanische Erfinder Thomas Alva Edison in Menlo Park, New Jersey bezog und Pionierarbeit in Sachen Elektrizität leistete. Im Laufe der Jahrzehnte wandte sich General Electric erfolgreich zahlreichen Geschäftsbereichen zu und ist heute ein vielseitiger Mischkonzern, der sich in der Unternehmenssparte GE Renewable Energy auch mit den erneuerbaren Energien beschäftigt. So nimmt GE im Windkraftbereich einen bedeutenden Teil des weltweiten Energieportfolios ein. Dank ihrer robusten Konstruktionm variabler Drehzahlregelung, einer ausgeklügelten Elektronik und individueller Rotorblattwinkelregelung liefern die GE-Windenergieanlagen zuverlässig und langfristig hohe Erträge bei bestmöglicher Nutzung vorhandener Windpotenziale. In Europa ist General Electric mit der GE Renewable Energy Europe seit 2002 präsent. Weltweit hat der Geschäftsbereich der erneuerbaren Energien mehr als 21.000 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von über 34.000 Megawatt installiert. Darüber hinaus werden die GE-Kunden mit einem umfassenden Serviceprogramm unterstützt und von der Projektentwicklung über den Anlagenbetrieb und Wartung bis hin zur kommerziellen Nutzung und Netzintegration betreut.

Überblick aller Windkraftanlagen von GE

Unter den Windenergieanlagen, die von General Electric hergestellt wurden, gehören die Anlagentypen E-1.5s und 1.5se mit einer Nennleistung von 1500 kW und einem Rotordurchmesser von 70,5 Metern zu den erfolgreichsten. Aus dieser Leistungsklasse wurden ebenso die Modelle 1.5sl, 1.5sle, 1.5xle und 1.5-77 sehr häufig installiert. Etwas größere Rotordurchmesser weisen die Anlagen 1.6sle mit 77 Metern, 1.6xle und 1.6-82.5 mit jeweils 82,5 Metern sowie die 1.6-100 und 1.7-100 mit jeweils 100 Metern auf. Etwas leistungsstärkere Modelle entwickelte GE mit der 1.85-82.5 und der 1.85-87, bevor mit dem Modell 2.3, das über einen Rotordurchmesser von 94 verfügt, die 2000 kW-Schwelle überschritten wurde. Später folgte das Modell 2.5xl, das über eintausend Mal installiert wurde. Weitere Anlagen aus der 2 MW-Klasse sind die Modelle 2.5-100, 2.5-120,

2.75-100, 2.75-103 2.85-100 und 2.85-103. Erstere ist im Gegensatz zu den anderen 2,5 MW-Anlagen, die über einen Permanentmagnetgenerator verfügen, mit einem doppelt gespeisten Asynchrongenerator ausgestattet und speziell für Schwachwindstandorte konzipiert. Anlagen der 3 MW-Klasse sind beispielsweise die 3.0s, 3.0sl und GE 3000. Die Modelle 3.6sl, 4.0-110 und 4.1-113 können hingegen im Offshore-Bereich eingesetzt werden.


Fotos & Videos

Standort