All-tight, die Schrauben mit der Sicherung!

veröffentlicht am 10.09.2021

Fenster, Türen, Wanderstock oder Ski-Bindung. Mindestens einen dieser Gegenstände hatten Sie schon einmal in der Hand. Wusste Sie, dass sich in jedem dieser Teile eine Gewindesicherung befindet? Bei Produkten, die einen besonders hohen Sicherheitsbedarf haben, kommen die Gewindesicherungen von all-tight zum Einsatz.

Wir haben mit Uwe Frühauf gesprochen und erfahren, was das Produkt so besonders macht, wieso es im Bereich der Erneuerbaren Energien gut aufgehoben ist und wie es dort zum Einsatz kommen könnte.

wind-turbine.com: Herr Frühauf, stellen Sie sich und Ihre Firma doch bitte kurz vor.

Uwe Frühauf: Hallo mein Name ist Uwe Frühauf, ich bin der Inhaber der Firma all-tight. Wir machen Gewindesicherungen für die ganze Welt. Das heißt, wir sichern Produkte, die einen besonderen Aspekt haben, sprich einen hohen Sicherheitsbedarf haben. Das Unternehmen befindet sich in Bad Soden-Salmünster, wir sind dort in unseren eigenen Räumlichkeiten und liefern von dort aus in alle Kontinente.

wind-turbine.com: Wo findet man bisher Produkte von all-tight?

Uwe Frühauf: Die Produkte der Firma all-tight sind eigentlich überall in den Bereichen der Automotiv-Wirtschaft zu finden, im industriellen Bereich. Sie finden das im Fensterbau, Sie finden das in der Medizintechnik, eigentlich gibt es wenig Industriebereiche, mit denen wir nicht irgendwo in Kontakt sind.

wind-turbine.com: Wo könnte all-tight im Bereich Windenergie vorkommen?

Uwe Frühauf: In den Ausführungen wo Sie uns finden, ist vielleicht besonders das Getriebe hervorzuheben und dort sind wir wahrscheinlich im Windrad-Element vorhanden. Das heißt, es gibt ja zweierlei Getriebesorten bei den Windrädern. Und der grüne Faden hat hier langsam aber sicher Einzug gehalten, das heißt, dieses recyclebar Produkt, dieses nachhaltige Produkt wird eben dort auch entsprechend eingesetzt.

wind-turbine.com: Was genau meinen Sie mit dem „grünen Faden“, den Sie erwähnen?

Uwe Frühauf: Der grüne Faden ist eigentlich daraus entstanden, es ist ja kein Faden in diesem Sinne, sondern wir sagen uns, dass unsere Produkte, mit denen wir arbeiten ja nachhaltig sind. Und hier ist ja gerade bei der Windkraft, wir haben eine grüne Energie, die wir dort erzeugen, und wir gehen ganz stark davon aus, dass man sich sicherlich auch darum bemühen wird, in diesen Produkten solche Produkte zu verwenden, die eben nachhaltig sind, umweltfreundlich sind und die eben auch recyclebar sind. Das heißt, dass man auf Schadstoffe auch in dem Bereich des Baus von solchen Anlagen verzichtet. Und das ist eigentlich der grüne Faden, der sich bei uns so allmählich da durch zieht. Alle Produkte, mit denen wir eigentlich in Verbindung gebracht werden, die legen Wert darauf, dass ihr Produkt nachhaltig ist, das heißt, dass die Ressourcen gespart werden und, dass man eben dieses Teil, diese Schraube, dieses Gewindeteil eben auch wiederverwenden kann. Das ist der grüne Faden, der sich eben durch die Produkte zieht.

wind-turbine.com: Was ist das innovative an all-tight? Beziehungsweise wo liegt der Unterschied zu anderen Schrauben?

Uwe Frühauf: Das ist hier ein Kohlestofffaden, den wir hier wiederfinden. Dieser Kohlestofffaden wird in allen Fensterelementen der Firma Velux verbaut. Das heißt, überall dort, wo so ein Fenster eingebaut worden ist, kann man die Justierung des Fensters über dieses Produkt vornehmen. Das ist einmalig und gibt es auch sonst nirgendwo, weil in der chemischen Seite, wenn Sie hier eine chemische Sicherung haben, zerstören Sie das, wenn Sie das Produkt justieren oder einstellen wollen. Und dann ist keine Sicherungswirkung mehr vorhanden

wind-turbine.com: Nochmal zurück zu unserem Lieblingsthema, den Windrädern. Wo meinen Sie, könnten die Schrauben mit der Sicherung noch Verwendung finden?

Uwe Frühauf: Bei Windrädern, bin ich in Bremerhaven gewesen und habe mir angeschaut, wie diese Flächen von den Windrädern aufs Mü genau eingeschliffen werden. Ich kann mir vorstellen, dass an solchen Einschleiffverfahren auch mit Schrauben und mit Schraubensicherungen sicherlich noch eine höhere Sicherheit erreicht werden kann. Wenn man das Produkt eben kennen würde.

wind-turbine.com: Okay, gibt es noch weitere Bereiche? 

Uwe Frühauf: Ein Windwächter kann an einer Markise sein, der kann aber auch auf einem Windrad sitzen und diese entsprechenden Leichtteile…diese leichten Teile werden von uns entsprechend gesichert, indem wir auch einen Schnitt in den Kunststoff machen und dort einen Kohlestofffaden als drittes Element drin unterbringen und somit kann ein entsprechender Druck erzeugt werden, um das Produkt beim Justieren an der Stelle festzuhalten, wo es auch sitzen soll, beziehungsweise muss.

wind-turbine.com: Herr Frühauf, vielen Dank für den Einblick und die Einschätzung. 

wind-turbine.com freut sich, das Thema Windenergieanlagen und den Einsatz Ihrer besonderen Schrauben mit Ihnen auf der Messe in Husum (14.09. - 17.09.21) nochmals zu vertiefen. 

Treffpunkt ist am 16.09.21 um 17:00 Uhr an der Kutterbühne in Halle 4!