Baufortschritt Windenergieanlage Kahnsdorf 1 - Erste Turmsegmente stehen

veröffentlicht am 19.01.2015

Die Errichtung der 3,2 MW Windenergieanlage in Kahnsdorf in Brandenburg geht planmäßig und Schritt für Schritt voran. Nach dem Baustart Anfang Oktober, konnten die Arbeiten am Fundamentbau sowie an den ersten 50 Metern der unteren Betonturmsegmente abgeschlossen werden.

Als Hybridturm entwickelt, geben die Betonturmsegmente den sicheren Halt für den späteren Aufbau der weiteren Stahlturmsegmente und der Turbine. In den ersten Januarwochen erfolgen der Aufbau und das Verspannen aller weiteren Turmsegmente. Der Turm wächst dabei Stück für Stück bis in eine Höhe von 136 Metern. Die vorraussichtliche Fertigstellung und Inbetriebnahme der Anlage ist für das erste Quartal 2014 avisiert.

Die aktuelle Direktbeteiligung Windenergieanlage Kahnsdorf 1 der CEPP konnte im Oktober vollständig platziert und damit bereits vorzeitig geschlossen werden. Das Emissionsvolumen beläuft sich auf 1,5 Mio. Euro bei einer Gesamtinvestition von rund 7 Mio. Euro.

Mit der Platzierung der Direktbeteiligung Windenergieanlage Kahnsdorf 1 setzen die Initiatorin CEPP Capital AG und die Anbieterin CEPP Invest GmbH ihr Engagement in Brandenburg fort und knüpfen an die bereits erfolgreiche und gemeinsame Realisierung der Windenergieanlage Rapshagen an. „Wir freuen uns sehr über den Zuspruch der vergangenen Monate und bedanken uns bei allen Anlegern für ihr entgegengebrachtes Vertrauen“, betont Michael Klein, Geschäftsführer der CEPP Invest GmbH.

„Interessenten, die nicht mehr die Gelegenheit hatten zu zeichnen, werden in Kürze weitere Möglichkeiten erhalten, mit der CEPP attraktive Renditen auf Basis konkreter Sachanlagen zu erzielen“, so Michael Klein.

Quelle : CEPP Invest GmbH