Neues BWE-Magazin „German Wind Power“ veröffentlicht

veröffentlicht am 07.01.2022
German Wind Power Magazine

Der Bundesverband WindEnergie bringt die Kommunikation zwischen der deutschen und der internationalen Windindustrie voran: Mit der ersten Ausgabe des „German Wind Power Magazine“ hat der Verband Ende 2021 ein auf ein internationales Publikum zugeschnittenes Medium ins Leben gerufen, das innovative Technologien und Dienstleistungen aus der deutschen Windbranche vorstellt.

Die „German Wind Power“ ist ein kostenloses, englischsprachiges Online-PDF-Magazin mit dem Ziel, die deutsche Windindustrie einem internationalen Publikum bekannter zu machen. Experten, Unternehmen und Start-ups stellen hier die neuesten Innovationen aus den Bereichen Windkraft und erneuerbare Energien vor. Die German Wind Power wird ab 2022 viermal jährlich erscheinen und gibt einen exklusiven Einblick in die moderne Windbranche in Deutschland, dem Land der Windenergie-Pioniere.

Brücke zwischen nationaler und internationaler Windbranche

Das Magazin will deutsche Unternehmen mit internationalem Publikum aus der Windbranche zusammenbringen, aber auch für nationale Leser lohnt sich der Blick ins Magazin dank spannenden Exklusivbeiträgen. Das Ziel des Magazins ist es, zu zeigen, wie innovativ und zukunftsorientiert die Windbranche in Deutschland ist. Der Bundesverband WindEnergie und die BWE-Service GmbH verstehen sich hierbei als Brückenbauer, die den Kontakt zwischen der nationalen und internationalen Windbranche vertiefen wollen.

Spannende Themen in der ersten Ausgabe

In der ersten Ausgabe greift die „German Wind Power“ zahlreiche Themen auf, unter anderem:

  • Bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung (BNK) / Aircraft Detection Lightning Systems (ADLS)
  • Recycling von Rotorblättern
  • neue Formen der Windenergieerzeugung
  • und vielen weitere!

Die "German Wind Power" erscheint als Online-PDF-Magazin im 16:9-Format. Dank des Online-Formats sind neben Textbeiträgen auch interaktive Medienelemente wie Videos und Animationen nahtlos in das Magazin eingebettet. Alle weiteren Informationen und die aktuelle Ausgabe der „German Wind Power“ finden Sie hier auf der Webseite des Magazins.

PM: Bundesverband Windenergie