Die Verleihung des Wind Website Award 2016

Wind Website Award 2016 Verleihung 

Nach der letztjährigen Premiere wurde der von wind-turbine.com ausgelobte Wind Website Award nun zum zweiten Mal verliehen – erneut im Rahmen der Windenergietage, die vom 8. bis 10. November 2016 in Potsdam stattfanden. Insgesamt 35 deutsche Windfirmen, vom Hersteller über den Zulieferer bis hin zum Windpark-Projektierer, hatten sich mit ihrer Website zur Teilnahme beworben. Doch nur die besten drei unter ihnen konnten sich über wertvolle Preise und eine Trophäe freuen, die wind-turbine.com-Gründer und -Geschäftsführer Bernd Weidmann feierlich überreichte.

Wind-Websites unter den Augen der Jury

Was macht eine gute Website aus? Zunächst muss der Internetauftritt den technischen Ansprüchen einer Suchmaschine genügen: Sauberes HTML, eine schnelle Ladezeit und nicht zuletzt auch ein responsives Webdesign, also die Anpassung der Seite an mobile Endgeräte. Hier liegt auch der Übergang zum Websitebesucher, um den es sich in erster Linie dreht. Ein modernes, ästhetisches Design, einer klare und übersichtliche Seitennavigation sowie interessanter Content sorgen für ein positives Nutzererlebnis – die achtköpfige Jury hatte dabei also einiges zu tun, die Websites der Bewerber genauestens unter die Lupe zu nehmen.

Wind Website Award 2016

Im vergangenen Jahr belegte das Unternehmen Sabowind den ersten Platz und wurde in diesem Jahr von Pressesprecherin Sandra Ortel auf den 25. Windenergietagen vertreten. Drei Unternehmen konnten sich für die finale Runde qualifizieren: Die Oldenburger Betriebsführer windpunx GmbH & Co. KG, das Planungs- und Projektierungsunternehmen VSB Holding GmbH aus Dresden sowie die Windenergie-Projektentwickler von der juwi AG aus dem rheinhessischen Wörrstadt.

Die Gewinner des Wind Website Award 2016

Der Pokal für den dritten Rang ging an die VSB Holding GmbH, welchen Marketingleiterin Doreen Göbel entgegennahm. Zudem können sich die Drittplatzierten über einen Werbegutschein auf wind-turbine.com im Wert von 300 € freuen. Diesen haben die Dresdner nicht zuletzt der intuitiven Seitenstuktur, dem optisch gelungenen Design und den vielen nützlichen Nutzerinfos zu verdanken.

Screenshot VSB

Apropos Design: Hier heben sich die windpunx deutlich vom Rest der Branche ab und bieten mit Ihrer Website ein wenig Rock ’n Roll für’s Auge – und ein junges wie sehr authentisches Konzept, das ganz zum Team und der Vielseitigkeit des Unternehmens passt. Dieser frische Wind gefiel der Jury sehr gut und so überreichte Weidmann den Pokal für den zweiten Platz und einen Werbegutschein über 500 € an windpunx-Projektmanager Yannic Jenzevski.

Windpunx – 2. Platz beim Wind Website Award

Winpunx Screenshot 

Der Sieger

And the winner is: juwi! Das Unternehmen ist seit inzwischen 20 Jahren in der Windenergiebranche aktiv und zählt zu den führenden Spezialisten in ihrem Bereich. Nichtsdestotrotz strahlt der Internetauftritt eine starke persönliche Note aus – die Menschen hinter juwi geben dem Website-Gesamtpaket ein Gesicht und geben einen Einblick in die Arbeit des Projektentwicklers.

Screenshot juwi Homepage 

Screenshot juwi 2

Bernd Weidmann überreicht Award

Überzeugend, ebenso wie die übersichtliche Navigation und der vielseitige Content in Form von Bloginhalten, Newstexten, Reportagen und vielem mehr. Das freut den Website-Besucher und Website-Besucher gleichermaßen – Platz 1! Ebenfalls ein Grund zur Freude ist der Hauptpreis für den Sieger: Ein Ticket für eine der bekanntesten SEO-Konferenzen, der OMX in Salzburg im Wert von 1.000 €, natürlich inklusive Hotelübernachtung.Gratulation an juwi-Geschäftsführer Thomas Kubitza, welcher den Wind Website Award von wind-turbine.com entgegennahm. 

Screenshot juwi Blog 

Verleihung Wind Website Award

Fazit: Das Gesamtpaket muss stimmen. Der Nutzer im Netz sucht schließlich nicht nach einer perfekt programmierten Website, sondern nach klaren Antworten auf seine Fragen und möchte sich richtig aufgehoben fühlen. Hier sind nützliche Informationen, Transparenz und Benutzerfreundlichkeit das Maß aller Dinge, und keineswegs eine rein werbliche Ausrichtung. Wenn zum guten Konzept und Content auch noch der technischen Unterbau stimmt, sind die Unternehmen aus der Windbranche mit ihren Internetpräsenzen auf dem richtigen Weg. Die drei Sieger des Wind Website Awards 2016 haben es vorgemacht und wind-turbine.com ist bereits gespannt, wer wohl im nächsten Jahr die vorderen Ränge belegt. Sicher ist allerdings auch: Das erstplatzierte Unternehmen dieses Jahres wird auf der OMX in Salzburg viele neue Inspirationen und Input für weitere SEO- und Online-Marketing-Maßnahmen einfangen können.

OMX Salzburg